Wie du aus einer Tüte eine süße kleine Tasche machst

Schreibe einen Kommentar

Manche meiner DIY Projekte entstehen durch Zufall. So war es auch bei den kleinen Taschen die ich zur Zeit sehr gerne verwende. ZB. bei Kunden um bestellte Stempelsets nett zu verpacken. Für Geburtstage, damit die Geschenke nicht immer in Geschenkpapier verpackt werden müssen. Oder wenn man irgendwo eingeladen ist und die kleinen Nettigkeiten noch hübscher daher kommen.

Wie sehen nun diese Taschen aus?

Voila, die kleinen süßen Papiertaschen:

Jeder kann aus einer Tüte eine Tasche machen!!!

Genau, du brauchst eigentlich nicht einmal Stampin‘ Up! Material dazu. Es wird einfach nur noch ein wenig hübscher damit. Es sieht auch viel professioneller aus 😉

Wo habe ich die Tüten her?

Es gibt einige Anbieter, ich habe die verwendeten bereits zu Weihnachten bei Depot gekauft. In Kraft habe ich sie aktuell allerdings nicht mehr gefunden. In Weiß gibt es sie noch – hier findest du den Link

Du kannst dir einige Taschen auf Vorrat machen. Zusammen gefaltet, kannst du sie super platzsparend aufbewahren.

Wie du am oberen Bild siehst habe ich einfach den Rand der Tüte ca. 2 cm nach Innen gefaltet. Das geht recht einfach indem du das Falz- und Schneidebrett von Stampin‘ Up! verwendest. Lege die Tütte geschlossen auf das Brett. Bei 2 cm von der offenen Kante aus gesehen, machst du mit der Falzklinge die Falzlinie. Nun den Streifen nach Innen umknicken.

Mit der Handstanze (1,6 mm) von Stampin‘ Up! habe ich dann jeweils 2 Löcher auf jeder Seite durch den Streifen gestanzt. Nun einfach eine passende Kordel (gibt es natürlich auch von Stampin‘ Up! ) durchziehen, im Inneren der Tasche zusammen knoten und fertig ist deine Tasche.

Damit die Tasche nicht so fad daher kommt, kannst du sie mit buntem Papier verzieren. Dafür habe ich das Designerpapier Geburtstagssoiree von Stampin‘ Up! verwendet. Das tolle daran, bis 31. März 2018 erhältst du das Papier gratis, wenn du eine Bestellung über € 60,– bei mir (hier ist der Onlineshop oder einfach per Nachricht) machst.

Eine weiterer Idee ist mir beim basteln der Taschen eingefallen. Das Designerpapier kommt in einer Plastikverpackung zu dir. Damit das Papier nicht herumfliegen kann oder kaputt geht, habe ich es in die Azetatschachtel für Karten (hier erhältlich) gegeben. Somit ist das Designerpapier super geschützt und aufbewahrt.

Solche einfachen, schnellen, DIY’s liebe ich. Mit wenig Aufwand erhält man super Ergebnisse.

Wenn du noch Fragen zu den Taschen, Stampin‘ Up! oder Sale-A-Bration hast stelle sie mir gerne. Über Kommentare freue ich mich natürlich auch sehr.

Wir lesen, sehen, hören uns

Sonja

Meinen Shop bei Stampin‘ Up! findest du hier

FrauSchiller auf Facebook hier

FrauSchiller auf Instagram hier 

Verlinkt bei:

linkparty, create in austria, diy
create in austria

Eine weitere Tüte mit Stampin‘ Up!:

Stanz- und Falzbrett, Geschenktüten, Tüten, Hochzeit, Verpackung, Box, give aways, Stampin' Up!, selber machen, Herz, rosa, savanne, Spitze

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.